Der jüdischen Friedhof bei Bad Rappenau-Heinsheim.

Der jüdischen Friedhof bei Bad Rappenau-Heinsheim.

Der jüdischen Friedhof bei Bad Rappenau-Heinsheim.

Der jüdischen Friedhof bei Bad Rappenau-Heinsheim war eine der Stationen bei der organisierten Pressereise. Zwischen Fünfmühlental und Heinsheimer Aussiedlerhöfen, ca. 5 Kilometer vom Kurort entfernt, liegt einer der größten und ältesten noch erhaltenen Judenfriedhöfe Deutschlands. Es handelt sich hier um einen sogenannten Verbandsfriedhof, auf dem zeitweise 25 jüdische Gemeinden ihre Toten bestattet haben. Der Friedhof birgt insgesamt 1137 künstlerisch wie historisch wertvolle Grabsteine aus fünf Jahrhunderten, die mit zahlreichen Symbolen versehen sind. Nach Mittags ging es mit dem Bus zu dem Jüdischen Friedhof weiter.
Der Friedhof an der Siegelsbacher Straße hat eine Größe von 479 m² und ist von einer kniehohen Mauer umgeben. Auf ihm befinden sich 49 Grabsteine (Mazewot). Der Friedhof wurde von 1881 bis 1944 belegt. Die Juden aus Bad Rappenau und aus weiteren 25 jüdischen Gemeinden in der Umgebung beerdigten ihre Toten seit dem 16. Jahrhundert auf dem jüdischen Friedhof in Heinsheim. Erst 1881 erhielt die Jüdische Gemeinde Bad Rappenau eine eigene Begräbnisstätte, wo auch Mitglieder der jüdischen Gemeinde Wimpfen bestattet wurden, bevor 1896 in Wimpfen ein eigener jüdischer Friedhof angelegt wurde.
Zu den auf dem Friedhof bestatteten Personen zählen Angehörige der Fabrikantenfamilien Grötzinger (Öl- und Fettwarenfabrik Grötzinger in Siegelsbach, heute Mann & Schröder) und Herbst (Korsettfabrik Herbst in Rappenau, heute Felina in Mannheim). Auf dem Jüdischen Friedhof in Bad Rappenau wurden im Jahr 1944 einige Kinder von christlichen sowjetischen Zwangsarbeiterinnen sowie im Jahr 1945 vier bei der Blindgängerbergung umgekommene Häftlinge des KZ – Außenkommandos in der Saline Bad Rappenau begraben.
Führungen auf dem Jüdischen Friedhof Heinsheim finden in der Regel an jedem ersten Sonntag im Monat statt. Bei Fragen können Sie sich an die Gäste – Information wenden, Tel. 07264 922-391. Die Teilnahme an den Führungen kostet 1,50 Euro pro Person. Führungen werden bei jeder Witterung durchgeführt, festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Prof. Dr. h.c. Natalia Eitelbach of Philosophy of European Science NCLC Institute USA.

Limited Liability Company. (LLC)

VIP Business Service International USA

Advertisements
Veröffentlicht in News. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für Der jüdischen Friedhof bei Bad Rappenau-Heinsheim.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: