B2B Conference 2014 in Hamburg.


B2B Conference 2014 in Hamburg.

B2B Conference 2014 in Hamburg.


Vom 01. bis 02. Dezember 2014 fand die Online B2B Conference 2014 im Empire Riverside Hotel in Hamburg statt. Die Online B2B Conference ist die Konferenz zu den wichtigsten Online Marketing Strategien in B2B-Unternehmen die auch zwei Veranstaltungen zum Internetrecht aufweist.

Die Konferenz beschritt diesmal neue Wege: sie bat erstmals Workshops. Zwei Tage lang drehte sich alles um die Themen Online, Mobile und Social Media für den B2B-Sektor. Referenten aus der Praxis gaben dabei Einblicke in ihre aktuellen Projekte. Am 2. Veranstaltungstag wurden vertiefende Workshops zu unterschiedlichen Themen gestartet. Die Workshops wurden auf 30 Plätze begrenzt. Somit war ein intensives Arbeiten mit Experten garantiert.

Die Fachkonferenz richtete sich an Marketingleiter, Online Marketing Manager, E-Commerce Leiter und Geschäftsführer aus mittelständischen bis Großunternehmen mit B2B-Fokus. Die INTERNET WORLD Business, die Fachzeitschrift für Internet-Professionals, wurde Gastgeber der Online B2B Conference und garantierte hochwertigen Content, aktuellstes Know-How & direkten Kontakt zu den Experten der Branche. In diesem Jahr hatte die Konferenz auch ihre Besonderheit. Das erstmals neu angewandte Konzept bat am ersten Veranstaltungstag Vorträge im bekannten Konferenz-Format.

Dabei informierten die Referenten aus der Praxis und ermöglichten Einblicke in ihre aktuellen Projekte. Der zweite Veranstaltungstag wurde hingegen geprägt von vielen kleinen Intensiv-Workshops zu den unterschiedlichen Themen. „Strategien für das Online-Marketing im B2B-Bereich wurde das Thema der Online B2B Conference“. Schon am ersten Konferenztag (Montag, 1.12.2014) gaben Referenten interessante Einblicke in die Praxis des gesamten Online-Marketing-Spektrums – von SEO über Vertrieb in Social Media bis hin zu rechtsspezifischen Themen. Case Studies und Best Practices zeigten, wie Online-Marketing in B2B Kommunikation aussehen und funktionieren kann.

Der Bereich Online-Marketing bittet viele spannende Facetten, die allesamt wichtig sind für die B2B Kommunikation. Die Vorträge deckten daher alle wichtigen Bereiche ab. So sprach Dirk Ploss über die 5 größten Fehler im B2B-Online-Marketing und zeigte gleichzeitig, wie man diese vermeidet. Zur Erfolgsmessung von SEO/SEA präsentierte Stephan Wenger, eCommere Manager bei Anton Paar sowie B2B Unternehmensberater, seinen Vortrag.

Die Best Practices stammen aus den Themenfeldern E-Mail-Marketing, Content-Marketing und Crossmedia. Unter anderem stellte Ingo Notthoff, Head of Marketing bei T-Systems Multimedia Solutions, vor, wie man Kunden mit Content-Marketing begeistern kann. Um den Austausch der Besucher untereinander zu fördern, wurden zudem Thementische angeboten. So konnten die Teilnehmer sich zu Ihrem Schwerpunktthema mit anderen Besuchern und Experten intensiv austauschen.

Auf der Online B2B Conference diskutierten die Teilnehmer die wichtigsten Online Marketing Strategien für B2B-Unternehmen. Seit Jahren veranstaltete die Neue Mediengesellschaft Ulm mbH die Online B2B Conference für Online Marketing Strategien in B2B-Unternehmen im Bereich Online, Mobile und Social Medien. Die Themen der Konferenz wurden wie gewohnt Fragen des Marketings auf allen Kanälen. Zwei Einheiten greif dabei auch Rechtsfragen auf. Rechtsanwältin Nina Diercks (Hamburg) stellte ihre Vortrag dem Auditorium vor.

B2B ( B-to-B ) ist als die Bezeichnung business-to-business bezeichnet und wird allgemein für Beziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen benutzt. B2C ( B-to-C ) ist für Beziehungen zwischen Unternehmen und anderen Gruppen, wie z.B. Konsumenten Business-to- Consumer, also Privatpersonen als Kunden, Mitarbeitern, oder der öffentlichen Verwaltung benutzt. Geschäftsbeziehungen sind vor allem im Marketing beschrieben.

Während früher vornehmlich von Industriegüter- oder Investitionsgütermarketing gesprochen wurde, ist heute von B2B-Marketing gesprochen, um sich vom Konsumgüter-Marketing B2C-Marketing genannt abzugrenzen. B2B-Marketing umfasst sämtliche Produkte und Leistungen, es macht also keinen Unterschied, ob das Gut als Investition gedacht ist. Derart beschaffte Produkte und Leistungen schaffen wiederum unternehmerischen Mehrwert. B2B hat sich mit dem Aufkommen des Internets und vielen englischen Begriffen auch für elektronische Kommunikationsbeziehungen zwischen Unternehmen etabliert.

Speziell im Zusammenhang mit der Unterstützung von Geschäftsprozessen durch elektronische Kommunikationsmittel werden die Geschäftsprozesse auf diese Weise kategorisiert. B2B ist der älteste und ein großer Teil des E-Business und das Hauptanwendungsbereich ist der elektronische Einkauf von B- und -C- Artikeln. Beim abendlichen Hafen- und Elbetörn erhielten die Besucher am Schiff die Gelegenheit zum ausgiebigen Networking in lockerer und entspannter Atmosphäre. Prof. h.c. Dr. h.c. Natalia Eitelbach of Philosophy of European Science NCLC Institute USA.

Advertisements
Veröffentlicht in News. Schlagwörter: , . Kommentare deaktiviert für B2B Conference 2014 in Hamburg.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: