IPDC – iPhone Developer Conference 2014 in Hamburg.


Ivo Wessel auf IPDC 2014 in Hamburg.

Ivo Wessel auf IPDC 2014 in Hamburg.


Am 17. November 2014 fand die IPDC – iPhone Developer Conference im SIDE Hotel in Hamburg statt. Die Schwerpunkt-Themen der IPDC 2014 sei Neuheiten von der WWDC14, Erfolg in der Praxis, Module und Coding. Veranstalterin Kerstin Hartmann. http://www.iphone-developer-conference.de .
Veranstalterin IPDC 2014 Kerstin Hartmann

Veranstalterin IPDC 2014 Kerstin Hartmann


Die IPDC – iPhone Developer Conference wurde mittlerweile seit sechs Jahren Treffpunkt für iOS-Entwickler. Die Konferenz lieferte die wichtigsten Trends und Lösungen für iOS-Entwicklung und App-Programmierung und rückte dabei die Programmiersprache Objective-C ebenso in den Fokus wie Frameworks und Praxisprojekte. Auch die Neuigkeiten der Entwicklerkonferenz WWDC von Apple werden ausführlich behandelt. Der Fokus der IPDC 2014 lag auf den neuen Technologien iOS 8 und Swift (Nachfolger der Programmiersprache Objective-C). Für den Erfolg in der Praxis dürfen Lokalisierung, Automatisierung und iBeacon nicht fehlen.

Präsentiert wurde die IPDC von der web & mobile developer, der Fachzeitschrift für Softwareentwicklung auf mobilen Plattformen. Die Fachzeitschrift liefert jeden Monat praxisrelevantes Wissen für Softwareentwicklung auf mobilen Plattformen. iOS wird von vielen als Synonym für ein ausgereiftes Betriebssystem für Smartphones verwendet. Entwickler aller Welt, tragen mit ihren Apps zum Erfolg für diese Plattform bei. Mit iPad und iPhone touch wurde die Welt von iOS nochmals vergrößert, auch hierfür brauchen Entwickler das wichtige Wissen. Der Wunsch nach Neuerungen und die Innovationskraft von Apple sind aber längst nicht am Ende – auch die Konkurrenz tut ihr nötiges dazu. Entwickler und Entscheider müssen dieses Tempo mitgehen.

Auf der Konferenz erklärte Ivo Wessel, in seinem Vortrag über iBeacon Modelle und Einsatzmöglichkeiten. Ivo Wessel ist freier Softwareentwickler in Berlin und hat über Programmiersprachen immer schon zahlreiche Bücher und Artikel verfasst, andere Entwickler geschult und sein Know-how unter die Leute gebracht. Der Markenname iBeacon ist ein 2013 von Apple Inc. eingeführter, proprietärer Standard für Navigation in geschlossenen Räumen, basierend auf Bluetooth Low Energy (BLE). Ivo Wessel stellte in dieser Session die verschiedenen Modelle und Einsatzmöglichkeiten vor.

Apps Entwicklung.

Apps Entwicklung.


Auf Apple’s WWDC 2014 wurde das neue mobile Betriebssystem iOS 8 vorgestellt und mit Swift eine moderne und innovative Programmiersprache. Zur Eröffnung der IPDC 2014 stellten die Experten die wichtigsten Neuerungen vor: iOS 8: alles neu, Möglichkeiten aber auch Stolperfallen. Takt der iOS Updates immer schneller. Swift (oder doch das gute alte Objective-C?), ganz neu: Apple Health, HomeKit, CloudKit, Adaptive UserInterface, Ausblick: Apple Watch.

Was ist iOS? iOS (früher iPhone OS oder iPhone Software) ist ein von Apple entwickeltes mobiles Betriebssystem für das iPhone, das iPad, das iPad mini, den iPad touch und den Apple TV ab der 2. Generation. Was ist denn Swift in der Programmierungstechnologie? Programmiersprache Swift ist seit vier Jahren in Entwicklung. Apples neue Programmiersprache Swift soll dafür sorgen, dass das Entwickeln von Apps deutlich einfacher und bequemer zu realisieren ist. Nachdem der iPhone-Hersteller die neue Programmiersprache auf der Keynote erstmals enthüllte, folgen nun weitere Informationen zur Entstehungsgeschichte von einem zuständigen Entwickler.

Gentz, Ortwin erzälte in seinem Vortrag über Apple MapKit vs. Google Maps SDK. Seit über 15 Jahren ist Ortwin Gentz als Unternehmer in der Mac- und iPhone-Szene unterwegs. FutureTap ist sein zweites Startup nachdem er 1999 equinux, einen bekannten Mac Software-Hersteller, mitgegründet hat. Seine große Leidenschaft ist die Perfektion von Benutzeroberflächen, welche er in iOS-Apps wie dem prämierten Location-Finder „Wohin?“ oder der Street View-App „Streets“ in die Tat umsetzt.

Engelhard, Marco erklärte das Thema: Von der Idee zum Startup. Auf dem Weg von einer App-Idee zum Startup stellen sich viele Fragen und Proleme. Wie kommt man an Kapital, wie spricht man einen Business Angel oder Venture-Capitalist an, wann ist der ideale Zeitpunkt dafür, wie kann man seine Idee testen und welche Rechtsform macht Sinn, wie wichtig ist das Team,… Fragen über Fragen. Im Vortrag werden anhand von Beispielen aus der Praxis do´s and dont´s auf dem Weg zum Start-up erläutert.

Engelhard, Marco IPDC 2014.

Engelhard, Marco IPDC 2014.


Die Idee, ein soziales Netzwerk für junge Kreative ins Leben zu rufen, war im Jahr 2000 die Initialzündung für Marco Engelhards IT-Karriere. Der Name der Plattform war cultsystem.com, betrieben von der Venture-Capital-finanzierten FAME-NET GmbH, deren Mitgründer und Geschäftsführer er war. Das frühe Social Network, vergleichbar mit MySpace, erlaubte jungen Musikern und Künstlern, sich und ihre Werke darzustellen. Es folgten vielfältige Projekte im Bereich Social Media und Online Marketing, z.B. die Whispler GmbH und die CMS:Agenten. Marco ist Inhaber und Geschäftsführer der IT:Agenten GmbH.

Mit dem Ende 2012 erschienenen Google Maps SDK liegt eine interessante und ernstzunehmende Alternative zu Apples Standardlösung MapKit vor. Die API geht allerdings in vielen Fällen andere Wege, so dass die Umstellung mitunter nicht ganz einfach ist. Der Vortrag ging auf Vorzüge und Nachteile beider Lösungen ein und zeigte Lösungsmöglichkeiten für die jeweiligen Defizite. Es war sehr erfolgreiche IPDC – iPhone Developer Conference für Entwickler und Programmierer. http://www.iphone-developer-conference.de . Prof. h.c. Dr. h.c. Natalia Eitelbach of Philosophy of European Science NCLC Institute USA.

Advertisements
Veröffentlicht in News. Schlagwörter: , , . Kommentare deaktiviert für IPDC – iPhone Developer Conference 2014 in Hamburg.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: