New TV – Forum 2014 in Hamburg.


New TV – Forum 2014 in Hamburg.

New TV – Forum 2014 in Hamburg.


Am 26. 08. 2014 fand New TV Forum im Gruner + Jahr Am Baumwall 11 in Hamburg statt. „Video on Demand“ steht für „Alles auf Abruf“. Der Markt der immer und überall verfügbaren Bewegtbildinhalte wächst unaufhörlich. Ohne Medien können wir heute unseres Leben nicht vorstellen.

Von zehntausenden Themenkanälen auf Youtube und anderen Webvideo-Plattformen, über Online-Film-Portale wie Maxdome, Watchever und Netflix bis zu den Mediatheken der TV-Sender. Mit den Möglichkeiten der Digitalisierung wächst auch der Bedarf bei den Konsumenten, Videoinhalte dann und dort zu konsumieren, wo sie es wünschen. Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich daraus, dass neben den tradierten linearen Angeboten (und an ihnen vorbei) eine ganz andere Art von TV- und Videokonsum herauszieht?Was bedeutet das für Inhalteproduzenten? Wo entstehen neue Geschäftsmodelle? Was sind die lizenzrechtlichen Implikationen?

Die newTV-Group von nextMedia. Hamburg stellte bei dem newTV-Forum und diskutierte um folgende Fragen: Welche Entwicklungen sind aktuell am Video on Demand (VOD) Markt zu beobachten? Welche Inhalte machen einen VOD Dienst derzeit erfolgreich? Welche Chancen ergeben sich hieraus für Inhalte-Produzenten? Die Teilnehmer hatten sich auf das Programm mit spannenden Referenten gefreut: „Der Markt aus Sicht einer VOD Plattform“- Robert Franke, Viewster, Director Content & Production. „Die Chancen für klassische Produzenten“ Johannes Züll, Studio Hamburg, Vorsitzender der Geschäftsführung/CEO.

„Geschäftsmodell Online Video“ Christoph Krachten, Mediakraft Networks GmbH (Youtube Netzwerk), President. „Ein Special-Interest-Phänomen“ Dr. Johannes Wimmer, Dr. Johannes, http://www.doktor-johannes.de Im Anschluss fand eine Diskussionrunde und ein Ausklang mit kleinem Buffett und Getränken statt.nextMedia.Hamburg ist die Standortinitiative der Hamburger Digital- und Medienwirtschaft und die konsequente Weiterentwicklung der seit 17 Jahren erfolgreichen Initiative Hamburg@work. Sie wird gemeinsam getragen und gestaltet vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Verein Hamburg@work (e.V.), der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und engagierten Unternehmen.

Der Verein Hamburg@work (e.V.) ist privater Partner der Initiative nextMedia. http://www.nextmedia.hamburg/ Hamburg@work ist eine seit 1997 agierende Hamburger Initiative für Medien, IT und Telekommunikation, die getragen wird von der Freien und Hansestadt Hamburg sowie dem Verein Hamburg@work e.V., der aus Hamburger Unternehmen besteht. Mit mehr als 2.500 Mitgliedern aus über 650 Unternehmen aus der Digitalen Wirtschaft ist Hamburg@work das bundesweit größte Netzwerk der Branche. Das Ziel der Initiative ist die Position der Medienmetropole Hamburg als Standort der Informations- und Kommunikationstechnologien auszubauen und die Unternehmen dieser Branchen zu unterstützen.

Dazu bietet Hamburg@work ein breites Leistungsportfolio in den Bereichen Information, Service & Support, Networking & Events und Fachgruppen. Neben den Eventplattformen, den Kommunikationskanälen und den Serviceangeboten bilden die Focus Groups einen weiteren wichtigen Teil der Infrastruktur vom Hamburg@work (e.V.). Hier bringen sich Vertreter der Hamburger Wirtschaft mit ihrer fachlichen Expertise kontinuierlich ein und tragen so zum Erfolg der Initiative bei. Prof. h.c. Dr. h.c. Natalia Eitelbach of Philosophy of European Science NCLC Institute USA.

Advertisements
Veröffentlicht in News. Schlagwörter: . Kommentare deaktiviert für New TV – Forum 2014 in Hamburg.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: