Der 20. ENDO CLUB NORD 2012 im CCH Hamburg.

Live OP bei dem Endo Club Nord Kongress.

Vom 02. bis 03. November 2012 fand im Congress Center Hamburg (CCH) der 20. ENDO CLUB NORD statt. Rund 2.500 Teilnehmer beobachteten dabei internationale Spezialisten auf dem Gebiet der Gastroenterologie bei ihrer Arbeit. Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Gastroenterologie und Bronchoskopie.

Die endoskopischen Eingriffe wurden in Echtzeit auf einer Großbildleinwand und in HDTV-Qualität aus den Asklepios Kliniken Altona und Barmbek sowie dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf übertragen. Insgesamt operierten über 30 renommierte Ärzte mit modernster Endoskop- und Prozessortechnologie, während vor Ort im CCH Moderatoren die Zuschauer mit fachspezifischen Erörterungen durch die jeweiligen Operationen führten.

Nach einleitenden Worten begann die Live-Übertragung aus den gastroenterologischen Abteilungen der drei teilnehmenden Hamburger Kliniken. Während Kamerateams die Mediziner bei den endoskopischen Eingriffen begleiteten, verfolgten zahlreiche Ärzte, Assistenzärzte, Pflegepersonal und Medizinstudenten jeden Handgriff der Experten in HDTV. Seit nunmehr zwanzig Jahren ist der ENDO CLUB NORD das Endokospie-Highlight des Jahres.

Seit seiner Gründung 1991 fasziniert der ENDO CLUB NORD Jahr für Jahr seine inzwischen jährlich nahezu 2.500 Teilnehmer mit Live-Endoskopie auf höchstem Niveau. Bewährte und innovative endoskopische Verfahren wurden von den drei beteiligten Kliniken – den Asklepios Kliniken Altona und Barmbek sowie dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf – zum Nutzen der Patienten eingesetzt. Die Hamburger Teams wurden dabei von namhaften Experten aus aller Welt unterstützt, um Sie auf den neuesten Stand der gastroenterologischen Endoskopie zu bringen.

Seit Juni 2011 betreibt Olympus einer von mehreren Sponsoren des Endo Club Nord ein weiteres Medical Expert Trainingszentrum in Hamburg. Olympus hat in Zusammenarbeit mit dem Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf (UKE) und den Asklepios Kliniken dieses neue, moderne Trainingszentrum direkt auf dem Gelände des UKE aufgebaut. Jährlich finden dort nun 30–40 Kurse für medizinisches Fachpersonal und Olympus Mitarbeiter statt – das macht 500–600 Teilnehmer pro Jahr. Das Zentrum empfängt Teilnehmer aus aller Welt.

Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Gastroenterologie und Bronchoskopie. Den wissentschaftlichen Beirat bilden die Professoren Dr. Friedrich Hagenmüller (Asklepios Klinik Altona), Dr. Thomas Rösch (UKE) und PD Dr. Siegbert Faiss (Asklepios Klinik Barmbek). Mit seinem Namen ENDO CLUB Academy unterstreicht Olympus sein Engagement am Standort des ENDO CLUB NORD, der jeweils im November in Hamburg hat stattgefunden und mit seinen mittlerweile 2.000 Teilnehmern das Endoskopie Highlight des Jahres ist.

Die ENDO CLUB Academy Hamburg ist ein Trainingszentrum auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, dass zu wissenschaftlichen und beruflichen Fortbildungs- und Trainingszwecken von der Olympus Europa Holding GmbH errichtet wurde. Das Trainingszentrum ist dabei als offenes regionales, nationales und internationales Forum für endoskopisch tätige Ärzte geplant mit Fokus auf der flexiblen Endoskopie.

In Erweiterung der seit über 20 Jahren bestehenden Tradition des ENDO CLUBs stehen die Direktoren des Endo Club Nord PD. Dr. S. Faiss (Asklepios Klinik Barmbek, Hamburg), Prof. Dr. F. Hagenmüller (Asklepios Klinik Altona, Hamburg) und Prof. Dr. T. Rösch (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, UKE, Hamburg) als Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats Olympus bei dem Betrieb der ENDO CLUB Academy, insbesondere in Bezug auf die Inhalte der Trainingskurse beratend zur Seite. Olympus möchte somit eine hohe Qualität der Kurse und Veranstaltungen im Trainingszentrum sicherstellen.

Die ENDO CLUB Academy Hamburg soll einem ständigen wissenschaftlichen Gedankenaustausch auf hohem Niveau dienen, sowie zur Schaffung eines Raumes für Diskussionen über grundsätzliche und aktuelle Probleme der wissenschaftlichen Weiterbildung und Forschung. Die brillante optische Auflösung der neuesten Endoskop-Generation nähert sich der diagnostischen Genauigkeit der Histologie. Die Verfeinerung der Polypen-klassifikation – hyperplastisch, adenomatös, serriert – zwingt den Endoskopiker, seine Sinne zu schärfen. Von japanischen Pionieren haben die Ärzte gelernt, frühe Karzinome mitsamt der Submukosa aus dem Magen-Darm-Trakt zu schälen; neue raffinierte Instrumente helfen Ihnen dabei.

Die endoskopische Myotomie bei Achalasie hat den Blick auf den submukosalen Raum als therapeutisch nutzbares Territorium gelenkt. Die Adipositaschirurgie konfrontiert die Endoskopie mit einer neuen Art der postoperativen Anatomie, die besonders bei Erkrankungen der Gallenwege herausfordert. Endoskopischer Innovationsgeist ist so lebendig wie der Endo Club Nord. Von handfesten Tipps für die Alltagsroutine bis zur High End Endoskopie: Bilden die Ärzte Ihr eigenes Urteil an Hand von live Demonstrationen in HDTV – Qualität und interaktiven Präsentationen. Diskutierten Ihre Eindrücke mit internationalen Top-Experten. Zu Lernen gibt es viel! Prof.h.c., Dr.h.c. Natalia Eitelbach of Philosophy, of European Science NCLC Institute (USA).

Advertisements
Veröffentlicht in News. Kommentare deaktiviert für Der 20. ENDO CLUB NORD 2012 im CCH Hamburg.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: