35. Deutscher Steuerberatertag im CCH Hamburg.

35. Deutscher Steuerberatertag im CCH Hamburg.

35. Deutscher Steuerberatertag im CCH Hamburg.

 

Vom 22.10.bis 23.10.2012 fand 35.Deutscher Steuerberatertags unter dem Motto „ Erfolgsstrategien kompakt“ im CCH Hamburg statt. Als „Gastgeber“ wurde Dr. Peter Tschentscher, Finanzsenator der Stadt Hamburg Grußworte an die Teilnehmer gerichtet.

Den Eröffnungsvortrag erklärte Jörg Asmussen von der EZB. DStV-Präsident Hans-Christoph Seewald betonte „ wie wird ein Mensch, eine Kanzlei, ein Team erfolgreich? Dafür gibt es kein allgemeingültiges Rezept. Beim Deutschen Steuerberatertag wollen wir Möglichkeiten aufzeigen, durch planvolles Vorgehen Potentiale zu erschließen und eine Kanzlei durch innovative Maßnahmen zukunftsfähig aufzustellen. „ Wie kaum ein anderes Rechtsgebiet unterliegt das Steuerrecht und die Steuerberatung einem stetigen Wandel.

Neben diesen Inhaltlichen Veränderungen muss der Steuerberater bzw. die Kanzlei für Steuerrecht laufend auch technische Änderungen und Vorgaben umsetzen, um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen und Mandanten effektive und wirtschaftliche Beratung zu liefern. Dies betrifft sowohl die laufende Steuerberatung, Buchhaltung, Jahresabschlüsse und Steuererklärungen, als auch die strategische Steuerberatung und steuerliche Gestaltung. Anlässlich der Eröffnung des 35. Deutschen Steuerberatertags in Hamburg formuliert DStV-Präsident Hans-Christoph Seewald vor über 1.200 Zuhörern klare Forderungen in Sachen Finanzpolitik und Erneuerung der Europäischen Union.

Im Hinblick auf das einmal mehr beim Bundesverfassungsgericht liegende Erbschaftsteuerrecht mahnte der DStV-Präsident zur Besonnenheit und warnte vor Aktionismus. Zum einen stehe noch längst nicht die Entscheidung der Karlsruher Richter fest. Zum anderen hätten sich die Steuerbegünstigungen für den Mittelstand grundsätzlich bewährt. Auf europäischer Ebene ist nach Ansicht von Hans-Christoph Seewald ein weiteres Zusammenwachsen der Staaten und Institutionen alternativlos.

Insbesondere bei der Forderung nach Stärkung des Europäischen Parlaments sieht sich der DStV im Einklang mit jüngsten Äußerungen prominenter Europapolitiker. Für eigene Strategien gab Impulsen die verschiedene Vorträge und Workshops zu den Themen „Zukunftssicherung für Steuerberater“ oder „Chancen für Steuerberater im sozialen Netzwerk“ und „Marktplatz der Erfolge“. Erstklassige Referenten vermittelten fundiertes Wissen zu praxisrelevanten aktuellen Fragen rund um die Themen Umsatzsteuer, Betriebsprüfung und Ertragssteuern.

Die Themenschwerpunkte „Unternehmensnachfolge“ und „Sanierung und Insolvenzverwaltung“ wurden in fünfstündigen Fortbildungen detailliert aufgearbeitet – nicht nur für Fachberater (DStV e.V.) eine gute Gelegenheit für alle, sich zu diesen lohnenden Fachgebieten umfassend zu informieren. Eine weitere aktuelle Herausforderung, die in Hamburg wohl ebenfalls starkt diskutiert wurde, ist die Entwicklung im Steuerstrafrecht.

Viele Steuerberater sind derzeit insbesondere auch mit den Themen Steuerhinterziehung, Schwarzgeld und Selbstanzeige konfrontiert. Auch hier spielt wiederum die Technik eine nicht untergeordnete Rolle, wie der Ankauf von DATEN-CDs aus der Schweiz vor Augen hält. Die DATEV eG präsentierte in diesem Jahr auf der begleitenden Ausstellung zum Deutschen Steuerberatertag ihr Angebot insbesondere rund um die Themen E-Bilanz und Mobilität. Zudem sprach DATEV-Vorstandsvorsitzender Prof. Dieter Kempf in der Eröffnungsveranstaltung mit Hans-Christoph Seewald, Präsident des Deutschen Steuerberaterverbandes e.V., über Steuerberatung in der digitalen Welt.

Prof.h.c. Dr.h.c. Natalia Eitelbach of Philosophy, of European Science NCLC Institute (USA).

Advertisements
Veröffentlicht in News. Kommentare deaktiviert für 35. Deutscher Steuerberatertag im CCH Hamburg.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: