Photokina 2012 im Emporio -Tower in Hamburg.

Bild

Am 23.08.2012 fand PREVIEW anlässlich der Photokina -Eindrucksvolle Fotokunst auf der Photokina 2012 im Emporio-Tower in Hamburg statt. Auf der Photokina 2012 stellte der Münchner Franzis Verlag neu entwickelte HDR-Software vor. Es war sehr interessant und spannend.

Der Münchner Franzis Verlag zeigte sich erstmals mit seinen aktuellen speziellen Softwarelösungen für die Fotografie, kreativen Bildbearbeitungslösungen, wie auch umfangreichen Fachwissen über Fotografie und Kameratechnik auf der diesjährigen photokina. Auch vom 18. bis 23. September würde der Münchner Franzis Verlag sich in Köln präsentieren. Als Highlight stellte Franzis eine in Eigenregie komplett neu entwickelte Generation von neue HDR-Software für die Hochkontrast-Fotografie der breiten Öffentlichkeit auf der photokina 2012 erstmals dem Publikum vor.

Die deutsche Entwicklung erfolgte unter Berücksichtigung neuester technologischer und möglicher mathematischer Verfahrens-Algorithmen für Mac- und Windowsbasierte Betriebssysteme und ist auf den professionellen Einsatz ausgerichtet. Die neue Franzis HDR-Software unterstützt u.a. Belichtungsreihen mit bis zu 18 Bildern ohne Dateigrößenbeschränkung, arbeitet mit 7 unterschiedlichen HDR- und 5 unterschiedlichen Tonemapping Algorithmen für höchste qualitative private und professionelle Ansprüche.

Mehr als 50 Post-Processing Effekte sowie eine unendliche Kombinationsvielfalt im Post-Processing durch einen dynamischen Filtersack erlauben beste HDR-Resultate. Unterstützt werden mehr als 40 verschiedene Bilddateiformate, unterschiedliche Farbräume sowie eine Stapelverarbeitung mit automatischer Belichtungsreihenerkennung und Bildsequenzverarbeitung. Der Workflow entspricht modernsten Anwendungsansprüchen von Fotografen und reicht von automatischen Bearbeitungsabläufen bis zur individuellen Kontrolle aller Einstellungsparameter.

Neben Präsentationen über die Thematik HDR präsentierte sich Franzis mit weiteren speziellen Softwarelösungen für unterschiedlichste Bearbeitungsausrichtungen wie dem erfolgreichen Freistelltool CutOut, den Fotoeffekt-Tools X Color effect Pro, Nature effect oder dem neuen Panorama Project 2 um nur einige zu nennen. Fotografen, die sich mit Profi Know-how weiterbilden möchten oder ihre Technik bis ins Detail verstehen wollen, präsentierte Franzis ein Fachbuchportfolio für alle Ansprüche.

Mit der Lumix SZ5 stellte Panasonic eine schlanke, elegante Zoom-Kompaktkamera mit Wi-Fi-Funktionalität (802.11b/g/n) vor. Benutzer können die Kamera direkt kabellos mit ihrem Smartphone verbinden, ohne auf einen Wi-Fi-Hotspot angewiesen zu sein. Darüber hinaus kann das mit einer entsprechenden App ausgestattete Smartphone als kabelloses Display und als Fernbedienung fürs Zoomen, Fokussieren und Auslösen der SZ5 genutzt werden. Foto- und Video-Dateien werden in Originalgröße automatisch über WLAN-Router an andere Geräte wie etwa einen PC zur Speicherung geschickt, während der Akku geladen wird.

Lumix SZ5-Benutzer haben auch die Möglichkeit, Bilder in ihrem persönlichen Ordner beim Panasonic Lumix Cloud-Service-Club zu speichern, um sie von da aus in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Die Bilder aus der SZ5 können ebenfalls per Wi-Fi kabellos auf DNLA-kompatiblen Panasonic Viera-HDTV-Geräten präsentiert werden. Dezente Reportagekamera mit großem Einsatzspektrum Mit der neuen Lumix LX7 präsentiert Panasonic das aktuelle Modell seiner besonders von ambitionierten Fotografen geschätzten Lumix LX-Reihe. Die Lumix LX7 setzt mit Neuentwicklungen bei Objektiv, Bildsensor und Bildprozessor sowie zahlreichen Detailverbesserungen und Upgrades in anderen Punkten das LX-Erfolgsmodell fort.

Lichtstärkste Bridge-Superzoom-Kamera mit Full-HD-Video Mit der Lumix DMC-FZ200 stellt Panasonic eine Bridge-Superzoom-Kamera vor, deren 24x-Zoom sich als erstes Objektiv in einer Kompaktkamera überhaupt durch eine durchgehend hohe Lichtstärke von f/2,8 über den gesamten Brennweitenbereich vom 25mm-Weitwinkel bis 600mm-Super-Tele auszeichnet. Der optische Bildstabilisator Power-OIS wurde den Anforderungen des großen Zoombereichs entsprechend noch weiter verbessert und unterdrückt im Aktiv-Modus auch bei Videoaufnahmen wirkungsvoll verwackelte Bilder.

Die Nano-Vergütungstechnologie im Objektiv schützt vor Reflexen und Geisterbildern in der aufwändigen Konstruktion mit 14 Linsen, damit deren Leica-Bildqualität bestmöglich zur Geltung kommt. Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von Kameras und Sportoptik-Produkten. Den Grundstein für den Mythos der Marke Leica haben die Optiken des Traditionsunternehmens gelegt.

In Verbindung mit innovativen Technologien sorgen sie bis heute für das bessere Bild in allen Situationen rund um das Sehen und Wahrnehmen. Der Hauptsitz der Leica Camera AG befindet sich im hessischen Solms, der zweite Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das Unternehmen hat eigene Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz, Südkorea, Italien und den USA. Neue, innovative Produkte haben die positive Entwicklung des Unternehmens in der jüngeren Vergangenheit vorangetrieben. Dr.h.c. Natalia Eitelbach der Europawissenschaften NCLC Institut (USA).

Advertisements
Veröffentlicht in News. Kommentare deaktiviert für Photokina 2012 im Emporio -Tower in Hamburg.
World Global News

World Global News

Matt on Not-WordPress

Stuff and things.

%d Bloggern gefällt das: